Dünger

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 27 von 35

Dünger wird von der Menschheit seit 3.100 vor Christus verwendet. Heutzutage handelt es sich bei Dünger um ein Gemisch aus verschiedenen lebensnotwendigen Stoffen zur Versorgung der Pflanzen und des Bodens. Egal ob prachtvolles Blumenbeet, der Obst und Gemüseanbau, Rasenflächen oder der Johannisbeeren Strauch. Damit Ihre Pflanzen kräftig und sattgrün erstrahlen können, brauchen diese die richtige Nahrung. In unserem praxy Online Shop finden Sie eine große Auswahl an verschiedensten Düngern für jede Pflanzenart. Ob Hobbygärtner oder professionelle Anwendung, mit unseren Produkten sind Sie bestens ausgestattet. Lassen Sie Ihre Pflanzen von Düngeanwendungen profitieren und Sie erhalten eine prachtvolle Pflanzenentwicklung als Gegenleistung.

Grundsätzlich ist zwischen zwei verschiedenen Arten von Dünger zu unterscheiden, dem Organischen Dünger und dem Mineralischen Dünger: Organischer Dünger wird nicht synthetisch hergestellt, sondern besitzt eine pflanzliche oder tierische Basis. Nährstoffe sind nicht direkt enthalten, sondern müssen erst von Mikroorganismen umgewandelt werden. Erst nach der Umwandlung können die Nährstoffe von den Pflanzen aufgenommen werden. Organischer Dünger wirkt somit zeitversetzt nach der Gabe und verfügt über eine Langzeitwirkung von durchschnittlich drei Monaten. Weiter ist in organischem Dünger eine Vielzahl von Nährstoffen enthalten, somit wird dieser oft als Volldünger bezeichnet. Für das allgemeine Düngen ist das eine gute Grundvoraussetzung, eignet ich jedoch eher weniger, um bestimmte Mängel auszugleichen. Mineralischer Dünger hingegen enthält synthetisch hergestellte Nährstoffe, welche direkt für die Pflanze verfügbar sind und nicht erst umgewandelt werden müssen. Folglich tritt auch die Wirkung des Düngers deutlich schneller ein. Im Falle einer Mangelerscheinung kann die Pflanze dringen benötigte Nährstoffe also deutlich schneller beziehen. Allerdings entfällt so die Langzeitwirkung des organischen Düngers. Im Falle eines dauerhaften Mangels muss der Dünger so des Öfteren angewendet werden, da dieser sich so schneller auswäscht. Ein Vorteil von mineralischen Düngern ist ebenfalls, dass Dünger in jeglicher Zusammensetzung existieren. Bestimmte Mängel können also gezielt behandelt werden, ohne einen Volldünger anzuwenden und eine Überdüngung anderer Nährstoffe zu riskieren. Weiter existiert eine Mischform aus organischem und mineralischem Dünger. Meist handelt es sich hierbei um organischen Dünger, welcher zusätzlich mit mineralischen Nährstoffen versehen wird. Der Vorteil hieran ist, dass ein Teil der Nährstoffe auf diesem Weg sofort verfügbar ist und dennoch eine Langzeitwirkung durch den organischen Anteil besteht.

Hat man den richtigen Dünger gefunden, so muss dieser im Anschluss auch richtig angewendet werden. Grundsätzlich sollte Dünger sparsam angewendet werden. Die Menge und Art des Düngers sollte stets an die bedüngte Pflanze angepasst werden. Herstellerangaben haben immer einen Vorrang. Eine Überdüngung gilt es nämlich unter allen Umständen zu vermeiden, da diese ebenso schädlich ist, wie eine Unterversorgung mit Nährstoffen. Um die erforderliche Menge herauszufinden, kann eine Bodenanalyse sehr hilfreich sein. Hierbei werden Bodenproben aus verschiedenen Teilen der Pflanzfläche entnommen und anschließend auf eventuell vorhandene Mängel untersucht.

Ebenfalls entscheidend ist der Zeitpunkt der Anwendung. Dieser hängt stark von der zu düngenden Pflanze und dem verwendeten Dünger ab. Organischer Dünger beispielsweise benötigt einigen Zeitvorlauf bevor dieser beginnt zu wirken. Mineralischer Dünger hingegen sollte aufgrund der minimalen Vorlaufzeit unmittelbar angewendet werden. Generell sollte Dünger so ausgebracht werden, dass die Pflanzen über die Vegetationsperiode von April bis Oktober gut versorgt sind.

Sollten Sie noch offene Fragen bezüglich eines unserer Produkte haben, so wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice. Wir finden folgend das passende Produkt für Ihre individuellen Bedürfnisse.